• Di. Jan 31st, 2023

Deutschland sieht sich einer Haushaltsfinanzierungslücke von zwölf Milliarden Euro gegenüber

VonEgon Neumark

Jan 16, 2023

Aufgrund steigender Zinskosten und verstärkter Unterstützung für die Region sieht sich die Bundesregierung im 2024-Haushaltsplan einer Finanzierungslücke von zwölf Milliarden Euro (US$13,02 Milliarden) gegenüber.
In einem internen Bericht des Finanzministeriums heißt es, dass das Finanzministerium die Lücke noch füllen muss, um die Bestimmungen der “Schuldenbremse” einzuhalten. Die “Schuldenbremse” begrenzt das Haushaltsdefizit auf 0,35% des Bruttoinlandsprodukts (BIP).
Das Finanzministerium sagte auch, dass es die Möglichkeit von Ausgabenkürzungen nicht ausschließen würde.

Egon Neumark

7 Jahre Erfahrung in der Finanzdienstleistungsbranche und Verfassen von Artikeln, insbesondere in der Vermögensverwaltung und Anlageberatung. Jetzt als Berater tätig, um bei der Modernisierung und Digitalisierung der Geschäftspraktiken der Branche zu helfen. Achten Sie auch weiterhin auf die Chancen und Vorteile, die andere Branchen mit sich bringen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.